Teldafax - 30.000 Berliner Stromkunden wechseln zu Vattenfall.

Wie die Berliner Morgenpost  gestern berichtete, hat Vattenfall als weiterer Versorger der Firma teldafax wegen erheblicher Schulden die Verträge gekündigt.

Damit werden die ca. 30.000 Berliner teldafax-Stromkunden automatisch Vattenfall-Kunden zum teuren Grundversorgungstarif.

Viele Kunden haben auf ihren Stromverbrauch für das Jahr 2011 an teldafax Vorauszahlungen geleistet, um deren Rückzahlung sie nun bangen müssen.


Die Berliner Verbraucherzentrale rät allen teldafax-Kunden, die Verträge fristlos zu kündigen und unter Fristsetzung die Rückzahlung des zu viel Gezahlten zu verlangen.  Sollten sie nach Fristablauf keinen Zahlungseingang verzeichnen können, sollen sie einen Mahnbescheid beantragen.

 
So relativ einfach ist die Angelegenheit nach unseren bisherigen Erfahrungen jedoch nicht. Schauen Sie sich Ihre Unterlagen von teldafax mal genau an. Mit wem haben Sie denn nun einen Stromlieferungsvertrag abgeschlossen? Mit der teldafax Marketing GmbH ? Oder mit der teldafax Energy GmbH ? Oder gar mit der teldafax Service GmbH?
Ein Kündigung wird erst mit Zugang bei teldafax wirksam. Was ist, wenn auf das Kündigungsschreiben nicht  reagiert wird?
 
Wie berechnen Sie das Guthaben, welches Ihnen teldafax zurückzahlen muss ?
 
Teldafax muss Ihnen eine Endabrechnung erstellen, aus der sich dann Ihr Guthaben ergibt. Nach Erfahrungen unserer Mandanten läßt sich teldafax damit sehr viel Zeit. Liegt die Abrechnung dann endlich vor, zahlt teldafax häufig nicht das Geld an ihre Kunden aus.
Hier ergeben sich für die ehemaligen teldafax-Kunden eine Vielzahl von Fragen.
 
Möge auch der neue Chef von teldafax, Herr Hans-Gerd Höptner, das Unternehmen für sanierungsfähig halten, ist damit eine Insolvenz noch lange nicht vom Tisch.
 
Wir können Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche helfen. Handeln Sie, bevor es zu spät ist.