Bußgeldstelle verweigerte Herausgabe der Messdaten

geschrieben von RA

Amtsgericht Lübben findet klare Worte. Der Verteidiger des Betroffenen hat einen Anspruch auf Übersendung der Messdaten im Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Der Fall:

Meinem Mandanten wird eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung auf der BAB 13 vorgeworfen. Die Messung erfolgte mittels Einheitssensor ES 3.0. Ich beantragte Akteneinsicht und erhielt darauf die üblichen Unterlagen aus der Bußgeldakte der Zentralen Bußgeldstelle (Statusblatt, Messprotokoll, Messfotos, Eichschein, Anhörungsbogen, Bußgeldbescheide, usw.). Meinem daraufhin gestellten Antrag auf Akteneinsicht bzgl. der Übersendung der Messdaten lehnte die Bußgeldstelle ab.

weiterlesen

Mietfläche kleiner als im Mietvertrag angegeben – Was tun?

geschrieben von RA

Nach den Veröffentlichungen der Tagespresse und der Mietervereine meinen viele sie könnten die Miete kürzen, wenn ihre Wohnung erheblich kleiner (mehr als 10 %) ist, als im Mietvertrag angegeben.  

So einfach ist die Rechtslage leider nach wie vor nicht, wie ich an folgendem Beispiel darstellen möchte:

weiterlesen

Berliner Mietspiegel 2015

geschrieben von RA

Berliner Mietspiegel 2015 - einfacher Mietspiegel

Der Berliner Mietspiegel 2015 ist genauso umstritten wie seine Vorgängermodelle. Hierrüber hatte ich in der Vergangenheit schon mehrfach auf dieser Webseite informiert. Zuletzt unter "Berliner Mietspiegel 2015 - einfacher oder qualifizierter oder gar kein Mietspiegel ?".

Die 67. ZK des LG Berlin meint nunmehr in einem Urteil, dass der Berliner Mietspiegel 2015 als sog. einfacher Mietspiegel gemäß § 287 ZPO eine Schätzgrundlage darstellen kann, ohne dass ein Gutachten zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete notwendig ist ( GE 2016, 1092).

Zum Stand der Berliner Rechtsprechung zu den Berliner Mietspiegeln der letzten Jahre als Grundlage für eine Mieterhöhung nach § 558 BGB (Blümmel GE 2016, 1057).   

weiterlesen

PoliScan Speed - Freispruch im zweiten Termin

geschrieben von RA Marson

Polizei-Attrappe

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung - gemessen mit PoliScan Speed - endet im zweiten Termin vor dem Amtsgericht mit einem Freispruch für meinen Mandanten.

weiterlesen

Bußgeld droht bei Vermietung von Wohnraum als Ferienwohnung

geschrieben von RA Marson

Die Ferienwohnung als zweckentfremdeter Wohnraum macht in Berlin seit längerem Schlagzeilen. Vor allem seit in Krafttreten des Zweckentfremdungsverbot - Gesetzes (ZwVbG) vom 29.11.2013 am 1.Mai 2014 wird intensiv über deren Zulässigkeit gestritten. Zwei neuere Entscheidungen der Verwaltungsgerichtsbarkeit haben insoweit Klarheit geschaffen.

weiterlesen

Berliner Mietspiegel 2015 - einfacher oder qualifizierter oder gar kein Mietspiegel ?

geschrieben von RA Marson

Berliner Vermieter von Wohnungen stehen zurzeit vor der Frage, auf welcher Grundlage man eine Mieterhöhung zur Anpassung an die ortübliche Vergleichsmiete im frei finanzierten Wohnungsbau begründet.

Versuch der Darstellung der aktuellen Rechtsprechung (Stand Juni 2016).  

weiterlesen

Kein Beweisverwertungsverbot von Videoaufnahmen

geschrieben von RA Marson

Kein Beweisverwertungsverbot von Videoaufnahmen einer Onboard-Kamera

weiterlesen

Bußgeld droht, wer mit Blitzer-App fährt.

geschrieben von RA Marson

Wer eine "Blitzer-App" auf seinem im Auto mitgeführten Smartphone betriebsbereit hält, riskiert ein Bußgeld.

weiterlesen

Amtsgericht berücksichtigt beim PoliScan M1 HP höhere Toleranz

geschrieben von RA Marson

Das Amtsgericht Senftenberg berücksichtigt beim PoliScan M1 HP höhere als die übliche 3 %-ige  Toleranz vom Messwert.

 

weiterlesen

Gericht erlässt Mandanten zwei Monate Fahrverbot

geschrieben von RA Marson

In dem von mir erstrittenen inzwischen rechtskräftigen Urteil des zuständigen Amtsgerichtes wird auf die Verhängung eines zweimonatigen Fahrverbotes verzichtet und die Geldbuße von 880 EUR auf 600 EUR reduziert.

 

weiterlesen